Wie damals, wie ein kleines Kind, freue ich mich wenn dieser Tag im Jahr ansteht.


Indirekt freue ich mich das ganze Jahr über auf diesen Tag. Jedes Mal wenn ich die Zahlenkombination lese, habe ich ein Lächeln im Gesicht. Wenn ich es nicht verpasse, weise ich nach einem Blick auf die Uhr auch frei heraus mein Umfeld darauf hin: „Es ist 16:10 Uhr!“
Direkt steigt die Vorfreude dann wenige Wochen vorher vermutlich stärker an als bei vielen anderen. Dann kommt es schon mal vor, dass ich mich selbst nicht mehr so richtig ernst nehmen kann, wenn ich meine Freunde / Kollegen zum x-ten Mal darauf hinweise, dass es nur noch wenige Tage sind.

Warum ist das so? – Auf der Suche nach einer Erklärung!

In erster Linie bin ich ein Freund davon den Wert nicht auf materielle Dinge zu legen. Trotzdem gibt es aber natürlich immer wieder etwas Materielles, dass ich sooo gerne hätte, weil es schön ist, weil es mein Leben erleichtert, weil ich denke, dass ich es brauche (meistens immerhin für eine Weile), …. Ich versuche nach und nach mir diese Wünsche nicht sofort direkt zu erfüllen, sondern sie mir dann zum Geburtstag oder auch zu Weihnachten zu wünschen. Eine kleine Liste kommt häufig zusammen und so bleibt es dann am Ende immer eine Überraschung, was es gibt.
Ich lasse mich einfach immer noch unheimlich gerne überraschen. In diesem Jahr z.B. von einem mintfarbenen Mini (Klapp) Fahrrad, welches morgens gleich zu einer aufgeregten Probefahrt in unserer Wohnung ran durfte. Zukünftig gehört dieses zur festen Ausstattung auf unseren Bulli-Touren.
Also, seid geduldig! Was auch immer ihr Euch wünscht, kauft es euch nicht sofort, setzt es auf die Liste. Das Glück darüber ist doppelt so groß, wenn Eure Lieben es euch mit Freude schenken können.

Und dann ist da noch ein anderer Punkt, auf den ich mich jedes Jahr riesig freue. Auf alle Gratulanten!
Je älter ich werde, desto wehmütiger werde ich über die fehlende Zeit. Wie des Öfteren erwähnt die fehlende Zeit für meinen Partner, aber auch die fehlende Zeit für meine Freunde, alte Weggefährten. Es ist im Alltag verdammt schwer den Kontakt zu vor allem weit entfernten Freunden aufrecht zu erhalten. Theoretisch ist eine Nachricht schnell getippt, abends ist der Kopf dann aber meistens doch zu voll, die Hände zu schwer.
Deswegen freue ich mich immer sehr über all die Nachrichten zu meinem Geburtstag und nehme mir dann auch ganz bewusst die Zeit, um Danke zu sagen und mal wieder zu erfragen, wie es dem anderen geht. Man kommt wieder bewusst in den Austausch, denkt aneinander und lässt den Kontakt nicht vollends abklingen.
Es mag traurig klingen, dass ich mir „nur“ zu meinem Geburtstag die Zeit nehme, ganz so ist es nicht, ich versuche auch immer wieder übers Jahr hinweg am Ball zu bleiben, aber ich glaube viele von Euch können nachvollziehen, wie schwierig es ist.
Deswegen ist mein 2. Appell für heute, nehmt Euch die Zeit und antwortet! Ihr bedeutet den Menschen etwas und genauso versucht daran zu denken, all denen zu gratulieren, die Euch etwas bedeuten, die ihr aber schon viel zu lange nicht gehört habt.

Mit diesen Worten beende ich meine Geburtstagswoche 2019 und verabschiede mich bis ÜBERNÄCHSTE Woche, denn nächste Woche sind wir im Urlaub.

DANKE! 🙂