Ich weiß gar nicht richtig, wo ich heute anfangen soll. Meine Gedanken sind unsortiert. So vieles möchte ich Euch heute sagen.

Fange ich mit dem Anfang dieser Kolumne an? Fange ich mit unserer Quarantäne an? Fange ich damit an, Danke zu sagen? Es führten so viele Ereignisse zu dem heutigen Beitrag.

Ich glaube, ich gehe mit den großen Neuigkeiten und dem Grund für den heutigen Titel voran!

Ich habe es geschafft! Ich halte mein erstes eigenes Buch in der Hand!
Vor langer, langer Zeit habe ich mir diese Idee in den Kopf gesetzt. Am Anfang dachte ich, dass man dieses Vorhaben ganz einfach mit Microsoft Word umsetzen kann. Dem ist nicht so! Also habe ich mir ein kostenfreies Layout- und Designtool runter geladen und schnell festgestellt, dass dieses ganz und gar nicht intuitiv zu bedienen ist, was für mich als Laie aber absolut notwendig war. Anschließend kehrte erst einmal Ruhe ein. Mir fehlte die Muße mich in dieses neue Fachgebiet einzuarbeiten. Ein paar Monate gingen ins Land und dann kam Ende März der Anruf vom Gesundheitsamt, welches uns mitteilte: „Wenn ihr es in den nächsten 2 Wochen wagt auch nur einen Schritt vor die Tür zu setzen, begeht ihr eine Straftat!“. Das war meine Chance! Ich habe ein wenig Geld in die Hand genommen und mir Adobe InDesign gekauft, ich habe mich mit meinem Laptop stundenlang vor den Fernseher gesetzt und mir Tutorials bei YouTube angesehen, ich habe geflucht, ich habe gelacht und halte jetzt tatsächlich dieses wunderschöne Exemplar in meinen Händen!

Und da ich zwischendurch immer mal wieder die Frage bekomme, wie man mich und meine Kolumne unterstützen kann und ich nie so richtig eine Antwort darauf wusste, gibt es das Heft nicht nur für mich, sondern auch für Euch!

Ich habe die letzten Tage die Homepage (mal wieder) überarbeitet und ab sofort findet ihr hier auch einen Shop. Dort könnt ihr kleine Kollektionen erwerben, welche im direkten Zusammenhang mit meinem kreativen Schaffen stehen und den Anfang macht heute das Buch!

Klickt einfach hier und schaut Euch um!

Ich bin unheimlich glücklich und stolz, aber ganz alleine hätte ich dieses Projekt nicht umsetzen können.
Von daher gilt zuerst einmal Euch mein Dank! Am 09. September 2019 habe ich die Kolumne 1610 ins Leben gerufen und seit diesem Zeitpunkt gewinne ich Woche für Woche neue Leser. Danke an alle, die von der ersten Minute an dabei sind und Danke an alle, die erst in den letzten Wochen dazu gekommen sind. Ihr seid mein Ansporn, Euer Feedback motiviert und inspiriert mich.
Eine Person hat es nun noch einmal verdient besonders hervorgehoben zu werden und das ist Christian. Danke, dass Du mich auf jedem Foto ins rechte Licht rückst, dass Du mich selbst an unserem Jahrestag bis tief in die Nacht arbeiten lässt, dass Du meine Nerven immer wieder bändigst, wenn es mal nicht schnell genug geht und dass du mich zu jeder Zeit unterstützt! Danke!