Yoga ist mittlerweile in aller Munde. Auch für mich ist es der perfekte Start in den Tag. Das habe ich die letzten Tage wieder besonders erlebt. In den vergangenen Wochen habe ich es schleifen lassen und habe meine tägliche Praxis nicht mehr so durchgezogen, wie vorher. Doch die letzten Tage haben mir wieder gezeigt, was für eine krasse positive Auswirkung meine morgendliche Yoga-Praxis auf den restlichen Tag hat.

Wo ist die Spannung?

Ich glaube für viele ist Yoga immer noch das Dehnprogramm für Instagram-Hipster-Mädels und Frauen, die nach Entspannung vom Arbeitsstress suchen. Doch wer einmal in einem Yoga Kurs war, weiß, dass es ziemlich anstrengend ist und nach der ersten Yogastunde eine ordentliche Portion Muskelkater gibt. Und genau deshalb war ich auch mega fasziniert von Yoga.

Das Ding ist, mittlerweile bin ich nicht mehr überzeugt von dem normalen Yoga in den Studios und erst recht nicht vom Youtube-Yoga. Ich habe da einiges ausprobiert und muss leider sagen, dass dort nicht mal die grundlegenden Basics vermittlelt werden. Das ist echt schade und traurig, weil man dadurch seinen eigenen Körper ziemlich schaden kann. Auch das ganze Meditieren, „Loslassen“, „Chakra Balancing“, Visualisieren, Edelsteine tragen, etc.. ist zwar schön und gut und kann für etwas Entspannung sorgen. Doch bringt es einem im Leben nicht viel voran. Was fehlt ist die Power, die Spannung, das Durchhaltevermögen, der Fokus. Alles männliche Eigenschaften, die in der spirituellen Szene nicht so viel Beachtung finden. Ein Ausgleich sollte her!

Wie willst du deine morgendliche Visualisierung, deine Träume und Wünsche manifestieren? Wie willst du das alles in die Tat umsetzen? Durch das reine Konzentrieren auf die weiblichen Attribute wie Hingabe, Entspannung, Geduld und Emotionalität schwimmt man eher so durch den Tag, als die Dinge endlich anzupacken. Was also tun?

Kräftigendes und spannungsgeladenes Hatha Yoga

Hatha Yoga beschreibt es schon im Namen. Hatha = Sonne-Mond, rechts-links, männlich-weiblich. Hatha Yoga bringt dich in die Mitte und vereint die Gegensätze. Es bringt Spannung sowie Entspannung, Flexibilität sowie Kraft und Stärke in den Körper. Und in den Geist! Alles, was im Körper passiert, wirkt sich auf den Geist aus. Wird dein Körper gedehnt, ist auch dein Geist flexibler und anpassungsfähig. Ist dein Körper stark, bist du auch mental stark. Beides bedingt sich gegenseitig.

Das traditionelle Hatha Yoga, was ich praktiziere, ist noch ein Zacken schärfer, als alles was ich bisher erlebt habe. Es wird von Anfang an Wert auf die fundamentalen Dinge gelegt: Die korrekte Ausführung der Asanas und die Spannung jedes einzelnen Muskels. Allmählich richtet sich der Körper wieder auf, wird gerade. Er wird stark und belastbar. Durch bestimmte Kriyas (dynamische Atemübungen) wird der Körper gereinigt. Das auf allen Ebene. Es wirkt sich auf das ganze Leben aus.

Ich merke das direkt nach der Praxis. Das ist das geile daran, ich spüre sofort die Effekte. Nach ner richtig guten Yoga Praxis habe ich Bock und bin motiviert Dinge anzugehen, endlich mal wieder in die Puschen kommen. Ohne Yoga am Morgen hab ich oft keine Lust, bin faul oder schlapp. Das ist mein persönliches Thema: Dinge angehen und Dinge durchziehen und das mit Enthusiasmus. Das spiegelt sich vor allem auf der Matte wieder. Da darf ich jeden Tag mein inneres faules Faultier überwinden und mir in den Hintern treten, überhaupt Yoga zu machen und die Asana-Reihe voller Power durchzuziehen. Das sieht jedoch bei jedem anders aus.

Ab auf die Matte mit dir

Und schau, was es mit dir macht. Was spiegelt die Matte, bzw. die Yoga-Praxis bei dir wieder?

  • Versuchst du krampfhaft den Boden mit den Händen zu erreichen, bist also auch im Alltag zu ehrgeizig? Das kann ganz schnell zu Verletzungen führen.
  • Sind die Übungen viel zu anstrengend für dich? Bist du dann wahrscheinlich im Leben eher wie ein leichtes Lüftchen, was so durch den Tag fliegt.
  • Bist du zu ungelenkig und steif, dafür jedoch kräftig und stark? Vielleicht ist es im Alltag genauso und du hältst stur an Vorstellungen fest und bist unflexibel neue Sichtweisen anzunehmen oder neue Wege einzuschlagen.

Who knows? Darum kann man nie sagen, was Yoga bei einem selbst bewirkt. Jeder Mensch hat andere Themen zu bearbeiten. Und diese werden mit der Zeit gelöst. Yoga bringt alles zum Vorschein, ins Bewusstsein. Das ist die Magie!

Doch dafür muss man auch etwas tun, darum AB AUF DIE MATTE! Es ist eine Körperarbeit! Wir leben in einer grobstofflichen materialistischen Welt, wir haben einen Körper, den man anfassen kann. Da hilft nicht nur eine dreistündigen Theta-Healing-Session, Chakrameditation oder Hypnotherapie oder sonst was. Alles wird durch unseren Körper ausgedrückt, also können wir uns andersrum direkt durch unseren Körper heilen. Wir agieren und reagieren plötzlich anders. Trauen uns Dinge zu sagen und zu machen, bei denen wir sonst immer Angst hatten. Alles wird freier in einem.

*Werbung in eigener Sache*

Ich bin so froh, dieses Traditionelle Hatha-Yoga aus der Nath-Tradition von Bastian und Lukas kennengelernt zu haben. Die beiden sind natürlich ebenso begeistert und praktizieren es schon mehrere Jahre. Dieser Weg hört nie auf, es gibt immer mehr zu entdecken. Wir wollen noch mehr Menschen mit auf diesen Weg nehmen.

Aus diesem Grund hat es sich Lukas zur Aufgabe gemacht, das Wissen weiterzugeben. Es ist ein genialer Onlinekurs daraus entstanden, der schon die ersten Testkunden begeistert hat. Wir haben eine Bewegung gegründet, das MOKSHA MOVEMENT, mit der wir noch viele viele weiter Menschen mit dem Traditionellen Yoga anstecken und begeistern wollen 🙂

Den Onlinekurs „MOKSHA FUNDAMENTALS“ werden wir am 10.10.2020 offiziell launchen. Die erste Runde werden wir sogar als Challenge anbieten. Es ist so wichtig dran zu bleiben, mit anderen Leuten gemeinsam zu praktizieren und Hand in Hand diesen Weg zu gehen. Diese 28 Tage intensive konsequente Praxis können Leben verändern. Und das ist erst der Anfang.

Für mehr Infos, weitere wöchentliche Online-Events und einer Gemeinschaft gibts hier unsere Facebook-Gruppe und hier die Facebook-Page.

Namaste

Julia ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.