#roadtorussia

„Moin Moin liebe Sportsfreunde!
Herzlich Willkommen zu Werners Sportstudio direkt und live aus dem Kieler Zwietrachtstadion. Im heutigen Spitzenspiel der Oberliga Nord begegnen sich bei bestem Fußballwetter der 1. FC Süderbrarub und der Gastgeber Holzbein Kiel. Es herrscht eine Bombenstimmung ca. 63.664 Zuschauer wollen sich das Spektakel nicht entgehen lassen.“

Nur zu gut habt ihr jetzt wahrscheinlich die obrige Szene aus Werner Beinhart im Kopf. Dann könnt ihr nun auch nachvollziehen, wie ich mich heute beim WM Qualifikationsspiel der neuseeländischen NATIONALMANNSCHAFT gegen Neukaledonien gefühlt habe.

Vorfreudig bin ich am frühen Nachmittag mit sage und schreibe einem weiteren Fan mit dem eigens für dieses Spiel eingesetzten Sonderbus zum QBE Stadion gefahren. Dort angekommen war der Ansturm kaum zu bändigen und ich saß binnen 10 Minuten mit einem Bier und einer Portion Pommes auf meinem Platz. Bis zum Anpfiff war es aber auch noch etwas Zeit und nach und nach füllte sich immerhin eine Tribüne zu schätzungsweise 90%. Da der Wind während des Spiels zunahm, konnte man so auf der gegenüberliegenden Seite ein lustiges Spiel der Klappstühle beobachten. Dies forderte auch den Hausmeister, welcher zwischendurch fix die Banden mit einem Akkuschrauber festzurrte.

90 Minuten später war es ein Spiel voller nicht genutzter Chancen, vielen Fehlpässen und ohne erwähnenswerte Fouls, welche hier andererseits aber auch freundlich und hilfsbereit untereinander geklärt werden. Da ich mich mit dem Schreiben von Spielberichten etwas weit aus dem Fenster lehnen würde, bleibt abschließend nur zu erwähnen, dass Neuseeland am Ende als Gewinner auf dem Spielfeld stand. Die WM Qualifikation läuft in der Ozeaniengruppe aber in Runden und Play-offs ab, somit ist es für die All Whites immer noch ein langer Weg bis nach Russland.

Es waren insgesamt 8.183 Zuschauer im Stadion und damit ihr nicht nur die leeren Ränge seht, habe ich euch noch ein Foto von der niedlichen Supportgruppe gemacht. Die haben aber wiederum alles aus ihren Kehlen rausgeholt.

Schade, dass der Fußball hier drüben so gut wie keine Anerkennung findet. Es gibt nur eine Profimannschaft, welche in der australischen A-League spielt.
Ich würde nämlich liebend gerne öfter ins Stadion gehen und schwelge aus diesem Grund jetzt in Erinnerungen.

Sport frei!
Eure Claudi

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “#roadtorussia

  1. Katja Schröder schreibt:

    Hallo liebe Claudi,

    Ich hoffe sehr, du hast das Erdbeben und die Nachwirkungen gut überstanden und wirst uns bald wieder an deinen Erlebnissen teilhaben lassen. Dein Mut und deine Unerschrockenheit lassen mich „alten Hasenfuß“ beim Lesen deiner tollen Berichte stets neidisch werden.

    Genieße jeden Moment deiner Reise.

    Liebe Grüße aus Rostock

    Katja Schröder

    Gefällt 1 Person

  2. Schröder Heinz schreibt:

    Hallo Claudi
    Wir sind von deinem spannenden Schreibstiel ganz begeistert. Wir lesen deine
    Berichte jeden Tag. Du hast soviel Gefühl in deine Berichte hineingebracht, das
    es sich anfühlt als reise selbst.. Mach weiter so, das wir noch viele schöne
    Berichte lesen können. Alle Achtung und ganz liebe Grüsse vo uns.

    Omi und Opi

    Zeit:17.November 2016 um 09:48

    Gefällt 1 Person

  3. mietzner karola schreibt:

    Hallo Claudi viele grüsse aus pasewalk ,wir hoffen das es dir gut geht. Ich habe deinen langen brief gelesen. dann wünschen wir dir noch alles gute.viele grüsse aus pasewalk von karola mietzner

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s